fbpx

Die Freie Trauung

Nicht rechtskräftig, dafür umso emotionaler, schreit die Freie Trauung förmlich nach einem Hauch Persönlichkeit, einer Prise Individualität und einem Schuss „I do it my way“.

Was ist eine Freie Trauung?

Must-have oder kurzatmiger Trend?

Die Freie Trauung dominiert bereits seit über 10 Jahren die deutsche Hochzeitsbranche. Und das zurecht!

Schließlich ist keine andere Zeremonie so individuell planbar wie sie.
Eine rechtlich anerkannte Eheschließung am Standesamt ersetzt die Freie Trauung nicht, allerdings ist sie eine wundervolle Ergänzung.

Nicht nur Paare, die aus der Kirche ausgetreten sind, schätzen die Freie Trauung sehr.

Abgehalten werden darf sie überall: Dabei ist besonders beliebt, sich direkt an der Feierlocation unter freiem Himmel das JA-Wort zu geben. Im Gegensatz zum Standesbeamten, welcher nur an bestimmten Orten trauen darf, können Freie Trauredner an jeden Ort eurer Wahl kommen.

Die Freie Trauung bietet somit das absolute Rundumpaket für eine gelungene Hochzeit: ob weltlich oder religiös angehaucht, in feierlichem Rahmen, oder ungezwungen auf Strohballen, am höchsten Berg oder mit den Füßen im Sand. Eine Zeremonie, zu 100% auf das Brautpaar, dessen Wünsche und Vorstellungen abgestimmt.

Ihr seid Euch noch gar nicht sicher, ob eine Freie Trauung für Euch das richtige ist?

Oder habt ihr vielleicht generell noch Fragen zum Ablauf, braucht ihr vielleicht eine Beratung in organisatorischen Belangen? Gerne! Auch in dem Fall schenke ich Euch ca. 30 Minuten meiner Zeit – völlig unverbindlich und kostenlos 🙂

 

Liebe ist!

Eine Freie Trauung darf alles, sie kann alles, sie ist alles.
Sie ist die Geschichte eures Lebens und eurer Liebe. Dabei entscheidet ihr alleine über den Inhalt, den Ablauf und die Richtung. Ganz persönlich, ganz individuell und absolut unvergesslich.

Ablauf einer Freien Trauung

Im Grunde genommen ist der Ablauf überall gleich. Ob in Deutschland, Kroatien oder auf Island: Er ist immer individuell! Nicht nur das Thema, der Ort und die geladenen Gäste, sondern eben auch der Ablauf ist ganz Eure Entscheidung als Brautpaar. Natürlich gibt es ein bewährtes Schema „F“, welches als Grundlage gerne genommen und dann auf jedes Paar einzeln abgestimmt wird. Folgender Ablauf für eine Freie Trauung hat sich für mich als Traurednerin einfach als sinnvoll herauskristallisiert – so erhaltet ihr eine erste grobe Idee:

  • Einzug
    Vielleicht möchtet ihr gerne „klassisch“ einziehen: Der Bräutigam wartet bereits vorne, während die Braut vom Papa nach vorne begleitet wird. Vielleicht ist euch aber ein Einzug zu Zweit am liebsten?!
  • Begrüßung und Einleitung
    Hier begrüße ich nicht nur Euch, sondern auch Eure Gäste – und wenn ihr es möchtet, dann sage ich gerne ein paar Worte zu all jenen, die nicht dabei sein können… Außerdem ist mir die Einleitung ganz recht um den Faden aufzugreifen!
  • Ein Lied
    Lieder zwischendring sind nicht nur für die Stimmung unfassbar wertvoll, sondern helfen mir als Trauredner auch, den roten Faden in der Rede galant durchzuziehen.
  • Hauptteil der Rede
    Der Hauptteil – das Kernstück meiner Rede – dreht sich nur um Euch. Eure ganz persönliche Geschichte und Lovestory! Wie seid ihr zu den Menschen geworden, die ihr seid und wo genau hat eure Liebe eigentlich begonnen?
  • Wieder ein Lied
    Wieder eine wundervolle „Trennung“, bevor es zu eurem JA-Wort geht
  • Die Trauung
    Es folgt also Höhepunkt eurer Freien Rede. Ob ihr einen Ringwechsel, ein JA zueinander, gegenseitiges Eheversprechen oder noch ein gemeinsames Ritual wünscht, das entscheiden wir ganz individuell bereits in der Vorbereitungszeit.
  • Lied Nummer 4
    Das vierte Lied ist nur für Euch: Kostet die Emotionen voll aus und genießt EUREN Moment.
  • Ausklang
    Direkt nach dem „JA“ Schluss zu machen, würde den Moment zerstören. Und so dürft ihr noch ein paar Abschlussworten von mir lauschen.
  • Auszug
    Feierlich ihr voraus, oder zuerst eure Gäste mit Spalier und Wedding Bubbles: Das ist wieder ganz nach euren Vorlieben!

Das alles hört sich für euch einfach wundervoll an? Dann sollten wir uns wirklich ganz unverbindlich kennen lernen!

Freie Trauung Blumentraubogen mit Brautpaar
Boho Braut mit Brautstrauß

12 Fragen rund um die Freie Trauung

Herz aus dem Logo von Trauteam

Was ist eine Freie Trauung?

Die Freie Trauung ist das Gegenstück zur kirchlichen Hochzeit. Sie ist nicht rechtskräftig, wird dafür sehr individuell gehalten und kann vom Brautpaar nach Belieben gestaltet werden.

Herz aus dem Logo von Trauteam

Wie funktioniert eine Freie Trauung?

Die Freie Trauung folgt keinen Regeln, sondern kann ganz individuell gestaltet werden: nach einem Motto, einem speziell gewünschten Ablauf, oder dem Lieblingsfilm des Brautpaares. Die Freie Trauung ist weder an einen bestimmen Ort, noch Zeit oder Datum geknüpft.

Herz aus dem Logo von Trauteam

Wofür braucht man diese?

Man „braucht“ sie gar nicht. Normalerweise wird die Freie Trauung nach der Standesamtlichen Hochzeit gefeiert und liefert speziell in völlig hochzeits-überlaufenen Großstädten die passende Gelegenheit für eine entspannte Feier.

Herz aus dem Logo von Trauteam

Wird eine Freie Trauung anerkannt?

Die Freie Trauung ist lediglich eine symbolische Hochzeit, eine individuell gestaltbare Zeremonie. Rechtlich anerkannt werden ausschließlich am Standesamt geschlossene Ehen.

Herz aus dem Logo von Trauteam

Was kostet eine Freie Trauung?

Rechnet man nur den Trauredner, so sollte man für eine professionelle Rede ca. 1.000 – 1.500 .EUR einkalkulieren. Eine individuell gestaltete Traurede erfordert sehr viel Vorarbeit in der Erstellung, sowie einige Stunden am Hochzeitstag vor Ort.

Herz aus dem Logo von Trauteam

Braucht eine Freie Trauung Trauzeugen?

Nein, für die Freie Trauung sind Trauzeugen nicht vorgeschrieben. Da diese Art der Zeremonie zu 100% vom Brautpaar bestimmt werden darf, könnt ihr aber umgekehrt auch endlos viele Trauzeugen bestimmen, wenn ihr das möchtet.

Herz aus dem Logo von Trauteam

Wo macht man eine Freie Trauung?

Der Ort ist bei einer Freien Trauung, im Gegensatz zum Standesamt, frei wählbar. Ob zuhause im eigenen Garten, bei einer bestimmten Location, oder hoch über den Wolken in einem Heißluftballon: Die Freie Trauzeremonie darf abgehalten werden, wo das Brautpaar es wünscht. Übrigens bin ich sehr gerne bei Auslandshochzeiten mit dabei!

Herz aus dem Logo von Trauteam

Wer darf frei trauen?

Frei trauen darf jeder, der möchte. Für eure Freie Trauung dürft ihr Freunde, Verwandte oder Kollegen bitten, die Rede zu halten. Besonders einzigartig, rund und individuell wird es jedoch mit einem professionellen Trauredner.

Herz aus dem Logo von Trauteam

Wie lange dauert eine Freie Trauung?

Für eine Freie Trauung solltet ihr ungefähr 45 – 60 Minuten einkalkulieren. Bei einer Stunde sind aber schon der Ein- und Auszug, Lieder, euer JA-Wort, eine persönliche Zeremonie und vielleicht noch Einlagen von euren Gästen mit einkalkuliert.

Schreibt mir gerne – ich freue mich, euch kennen zu lernen!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner